Hier möchte ich euch Tipps geben und kleine Tricks verraten, wie man Frettchen kleine (oder auch große) Freuden bereiten kann.

Meine Monster lieben z.B. ihre Hängematten! Hängematten sind ein absolutes "Muss" für die allermeisten Frettchenbehausungen. Aber wie und wo hängt man sie in einem großen Gehege auf?

Entweder nutzt man vorhandene Ecken, oder man läßt sich was einfallen.  Hier sieht man, daß man die Hängematte auch ruhig etwas höher aufhängen kann (in diesem Fall hab ich 4 Haken von unten in die Etage geschraubt und die Hängematte mit Kettchen drangehängt) und den kleinen Monstern dann eine Art Klettergerüst darunter baut, über das sie in ihre Hängematte hineinkommen. So sorgt man gleich noch dafür, daß die kleinen sich sportlich betätigen!

Was Frettchen auch lieben, sind Höhlen aller Art. Das sieht man auf dem Foto oben auch ganz gut - sie haben eine Katzenkuschelhöhle, ihre Schlafkiste, einen Küchenschrank und einen hohlen Baumstamm, zum spielen, schlafen und verstecken. Man muss nur Ideen haben!

Um diese Höhlen wohnlich zu machen, kann man einiges tun. Man kann Heu und Stroh reinfüllen (ist bei mir in den Schlafkisten), Tücher oder was ganz besonders:

Den Küchenschrank habe ich komplett mit Schaffellen (von Ikea) ausgekleidet. Meine Frettchen lieben es!! Die Schaffelle sollte man aber so anbringen, daß man sie jederzeit entfernen und säubern kann. Also hab ich an die, die an den Wänden hängen, kleine Karabinerhaken angenäht, Ösen in die Wände geschraubt und sie damit befestigt! Meine liebe und handwerklich äußerst begabte Freundin Alex hat mir auch den Tipp gegeben, Druckknöpfe zu benutzen!
Einfach den Unterteil des Druckknopfes mit einer Schraube am Schrank befestigen und den Oberteil in's Fell einstanzen.

Als Schlafkisten eignen sich super alte Kisten von der BW oder ähnlichen Einrichtungen! Die rote Kiste oben auf dem Foto, ist z.B. eine alte Löschdeckenkiste von der BW!! Meine andere Schlafkiste beinhaltete früher Handgranaten... 

Als Röhren eignen sich nicht nur Drainagerohre aus dem Baumarkt, sondern auch alte Teppich- oder Paketrollen! Mit Drainagerohren kann man prima verschiedene Käfigebenen miteinander verbinden, denn sie sind geriffelt und die Frettchen können in ihnen sogar senkrecht hochsteigen! Nimmt man mit Kokosfaser ummantelte Drainrohre, können die Fretts sogar außen an ihnen rumklettern.

Auch Buddelkisten aller Arten kommen bei Frettchen immer gut an! Ein Pappkarton mit zusammengeknäueltem oder geschreddertem Papier, eine Wanne mit Erde, Laub oder Stroh, ist bei unseren kleinen Monster ein echtes Party-Event! Manche Fretts allerdings verstehen Buddelkisten auch etwas falsch und mißbrauchen sie als Klo... Aber wenn ihr darauf achtet und sie sauber haltet, können sie damit großen Spaß haben!

Im Sommer gibt es Buddelkiste mal anders:

Ein Planschbecken ist für manche Frettchen der Himmel auf Erden, für andere bloß "der größte Wassernapf der Welt"... Diejenigen allerdings, die das kühle Nass lieben, haben ihren Spaß mit einem Planschbecken, in dem sie auch mal wirklich ein paar Züge schwimmen können. Vor allem, wenn man dann noch einen Pingpongball in's Wasser schmeißt...!

 


Da mich der Aufbau dieser HP viel Zeit und teilweise auch große Mühe gekostet hat, möchte ich euch bitten, das Copyright zu achten und mich zu fragen, wenn ihr Bilder oder Texte verwenden wollt, die ihr hier gefunden habt! Keine Angst, ich beiße nicht.